Waldschutz im Kongobecken

Waldschutz im Kongobecken

South Pole

Normaler Preis € 10,00 inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Lieferung in 2-5 Werktagen (außer digitale Produkte)

Lieferung per E-Mail innerhalb von 1-2 Werktagen (Zertifikat als digitale Datei zum Ausdrucken) – Bitte hinterlasse im Bestellvorgang eine Notiz und teile uns mit, welcher Name auf dem Zertifikat vermerkt werden soll.

Zertifikat über die Kompensation von 0,3 t CO2e – durch die Unterstützung dieses Projektes:

Isangi-Waldschutz in der Demokratischen Republik Kongo | Schutz der Regenwaldökosysteme des Kongobeckens und Bereicherung der lokalen Gemeinschaften

Am Zusammenfluss der Flüsse Kongo und Lomami im Norden der Demokratischen Republik Kongo schützt das Isangi-Projekt über 187.000 Hektar eines der artenreichsten Regenwälder der Erde vor Abholzung. Indem sie Kohlenstoff speichern, spielen Wälder eine wichtige Rolle bei der Eindämmung des Klimawandels. Die Entwaldung setzt jedoch den gespeicherten Kohlenstoff frei und schädigt die Artenvielfalt des Ökosystems. Das Projekt hilft, die lokale Armut zu lindern, indem es nachhaltige wirtschaftliche Möglichkeiten fördert und Bildungsinitiativen entwickelt, um abgelegenen Gemeinden eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Der Kontext

Die Demokratische Republik Kongo ist das Zuhause weiter Teile der tropischen Regenwälder Afrikas. Der unglaublich vielfältige Wald bedeckt fast die Hälfte des Landes und ist einer der wenigen in Afrika, die die Eiszeit überstanden haben. Mit einem Bevölkerungswachstum von über 3% pro Jahr droht die Entwaldung durch industrielle und landwirtschaftliche Expansion.

Das Projekt

Das Isangi-Schutzprojekt erstreckt sich über 187.571 Hektar Regenwald, verhindert die Umwandlung in Bedarfslandwirtschaft und schützt die immense Artenvielfalt rund um das Kongobecken. Das Projekt verbessert auch die Existenzgrundlage waldabhängiger lokaler Gemeinschaften und begegnet gleichzeitig einem Haupttreiber der Entwaldung in der Region, indem nachhaltige Einkommensströme wie Aquaponik und Agroforstwirtschaft entwickelt werden. Das Projekt führt auch eine Reihe von Initiativen durch, darunter die nachhaltige Intensivierung bestehender landwirtschaftlicher Praktiken und die Umsetzung der Flächennutzungsplanung.

Die Vorteile

Indem das Isangi-Projekt die Umwandlung von Regenwald in Ackerland stoppt, werden die Entwaldungsraten um 30-100% gesenkt. Dies reduziert nicht nur durchschnittlich 324.000 Tonnen CO2 pro Jahr, sondern erhält auch den Lebensraum verschiedener lokaler Arten, wodurch die Artenvielfalt des Ökosystems erhalten bleibt. Das Projekt hat auch eine Reihe von Vorteilen für die lokale Gemeinschaft. Es lindert die Armut durch die Förderung einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung, verbessert die öffentliche Gesundheit, finanziert neue lokale Bildungsprogramme und trägt dazu bei, die traditionellen kulturellen und spirituellen Identitäten zu bewahren und gleichzeitig das Verständnis für die biologische Vielfalt in der Projektzone und im gesamten Kongobecken zu fördern.

Der Zugang zur Grundschulbildung hat oberste Priorität. Das Projekt baute bisher 3 Schulen, finanzierte 10 Lehrer, schrieb Hunderte von Schülern ein und lieferte Schulmaterial.

Was ist eine Stilllegung?

Ein Zertifikat ist die Bestätigung, dass in einem Land ein bestimmtes Projekt durchgeführt bzw. gefördert wurde. Beim Kauf eines Zertifikates wird dieses dauerhaft vom Markt genommen; es wird stillgelegt. Der Abnehmer des Zertifikates kann somit eine entsprechende Menge verursachte CO2-Emissionen kompensieren.

Was ist CO2e?

CO2e bedeutet Kohlendioxidäquivalent. Um unterschiedliche Treibhausgase miteinander vergleichen zu können, wird jedes Treibhausgas (Methan, Fluorkohlenwasserstoffe etc.) in seiner Wirkung bzw. Klimaschädlichkeit auf Kohlendioxid umgerechnet.

Woher weiß man, welcher Anbieter vertrauensvoll ist?

CO2-Zertifikate müssen von anerkannten Institutionen zertifiziert sein, zum Beispiel VCS, Gold Standard, BUND, CarbonFix, CCB Standards, DFG-Energy. Nur so ist garantiert, dass die Zertifikate aus wirksamen Klimaschutzprojekten stammen und nicht mehrfach zum Verkauf angeboten werden. Die Stilllegung abgenommener Zertifikate kann in einer weltweiten Datenbank (Environmental Registry) des britischen Unternehmens Markit geprüft werden.

enorm arbeitet mit dem erfahrenen und kompetenten Unternehmen South Pole zusammen, welches weltweit als Entwickler von CO2-Kompensationsprojekten tätig ist.

Über South Pole

South Pole ist ein Anbieter von Nachhaltigkeitslösungen und will den Wandel zu einer klimafreundlichen Gesellschaft beschleunigen. Das Unternehmen wurde 2006 in Zürich gegründet. South Pole erzielt einen positiven Impact für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft durch die Umsetzung konkreter Maßnahmen – unter anderem:

  • Entwicklung von über 700 Projekten zur Emissionsreduktion in den Bereichen Erneuerbare Energien, Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Industrie, Haushalte und öffentliche Einrichtungen
  • Investitionen für die Entwicklung sauberer Energieprojekte in Schwellenländern
  • Schutz und Instandsetzung von Landflächen
  • Beitrag zur Schaffung von fast 100.000 Arbeitsplätzen in Entwicklungsländern

Mehr Produkte von South Pole

{[{GetTitle()}]}


{[{item.Title}]}
{[{item.Price}]}