Logo Original Beans

Schokolade

Gourmet-Schokolade aus den seltensten Kakaobohnen dieser Welt

Impact

Für jede Tafel ein Baum
Nachhaltige Einkommen für Kleinbauern
Unterstützung Naturschutzprojekte

Philosophie

Mit Schokolade die Welt verbessern


Original Beans Kakaobaum

Erhalt der seltensten Orte
Durch die Schokolade von Original Beans können seltene Orte geschützt werden, denn für jede Tafel wird vor Ort ein Baum gepflanzt, Naturschutzprojekte werden vorangetrieben und die lokale Bevölkerung wird auf unterschiedlichste Weise unterstützt. Entdeckt selbst, welche Wirkung die verschiedenen Sorten von Original Beans haben!
Für alle Sorten gilt zudem, dass die gesamte Wertschöpfung klima-positiv ist. Selbst die Schokoladen-Verpackung ist zu 100% kompostierbar.


Geschmack der seltensten Orte
Wie viele Baumfrüchte nimmt Kakao das Aroma seiner Umgebung auf. Seine Samen sind voller Nährstoffe und wenn sie sorgfältig geerntet, fermentiert und getrocknet werden, offenbaren sie den Charakter des Ortes. Deshalb durchstreift das Team von Original Beans seit 2008 die entlegensten Regenwälder, um unentdeckte und in Vergessenheit geratene oder von Industrie-Hybriden verdrängte Kakaobohnen zu finden. Das Ergebnis ist eine köstliche Sammlung von Schokoladen mit charakteristischen Aromenprofilen, die mit jedem Bissen Geschichten aus ihren entlegenen Ursprungsregionen erzählen.

Original Beans Schokolade

Die Arbeit von Original Beans

Original Beans wurde mit der Vision gegründet, Schokolade aus besonders seltenen Kakaosorten zu machen und der Erde für diese kostbaren Schätze etwas zurückzugeben. Seit der Gründung im Jahr 2008 schützt Original Beans bedrohte Tierarten, hat für eine Verdreifachung des Einkommens der Kleinbauern gesorgt und eine klima-positive Wertschöpfungskette geschaffen. 
Weltweit entscheiden sich Spitzenköche und Händler für Schokolade von Original Beans. Gemeinsam setzen sie sich für gutes Essen, nachhaltigen Kakaoanbau und den Erhalt bedrohter Regenwälder unserer Erde ein – und verbessern so Stück für Stück die Welt mit Schokolade.

Eine Tafel – Ein Baum  

Durch das Programm "Jede Tafel : Ein Baum" konnten bereits über zwei Millionen Bäume in den Kakao-Ursprungsgebieten gepflanzt oder geschützt werden. Die Aufforstungsprojekte werden achtsam mit lokalen Projekten koordiniert, die Bauern und ihre Familien unterstützen und bedrohte Tier- und Pflanzenarten schützen.
In dem Moment, in dem du dir ein Stückchen Original Beans Schokolade abbrichst, bist du nicht nur kurz davor, einen der seltensten Kakaos der Welt zu genießen – sondern du bereitest auch den Boden für einen neuen Setzling. 



 

Schutz des Blaulatzaras

Ökologischer Impact – Beispiel Beni wild harvest
Das Gebiet Beni ist ein Archipel mit über 38 Waldinseln – auch Schokoladeninseln genannt – das inmitten von Savanne, Regenwald und Wasserwegen im südwestlichen Amazonasbecken. Nur hier wachsen 100% wilde Kakao-Sorten. Die letzten 400 Blaulatzara (Blauhalspapageien) spielen dabei eine wichtige Rolle: Sie bringen die Samen von Insel zu Insel. 
Seit 2010 ist Original Beans an diesem seltenen Ort aktiv und trägt zu seinem Erhalt bei. Die Bohnen werden von der indigenen Bevölkerung nachhaltig geerntet, die dadurch ein zusätzliches Einkommen erhalten. Das Pflanzen neuer Kakaobäume und der aktive Schutz des Baumbestands hilft dabei, den natürlichen Lebensraum der letzten Blaulatzara zu erhalten.


Sozialer Impact – Beispiel Femmes de Virunga
Der Osten des Kongo, durch Jahrzehnte von Ausbeutung und Krieg gezeichnet, stellt dortige Frauen vor große Herausforderungen. Die ökonomischen Aufgaben der Frauen beschränken sich auf den Haushalt und Mädchen müssen frühzeitig die Schule beenden, um zu helfen. 
In dieser harschen Umgebung fanden hunderte Frauen eine neue Möglichkeit und bewiesen Führungsstärke. In Partnerschaft mit Original Beans wurden sie die Femmes de Virunga. Seit 2008 haben diese Frauen über eine viertel Million Kakao-Bäume und über 40.000 schattenspendende Bäume gepflanzt. 2016 schlossen sie sich zur weltweit ersten Kakao-Bäuerinnen-Kooperative zusammen.

Femmes de Virunga

Die Geschichte von Original Beans
Original Beans wurde im Jahr 2008 vom ehemaligen UN-Experten für Biodiversität Philipp Kauffmann aus der Idee heraus gegründet, der Erde zurück zu geben, was wir ihr durch Konsum entnehmen. Er kreierte ein zu 100% nachhaltiges und soziales Geschäftsmodell und folgt damit seiner Familientradition. Denn schon sein Vorfahre Georg Hartig prägte vor 220 Jahren den Begriff Nachhaltigkeit, als er schrieb, dass wir Wälder „so zu benutzen suchen (sollten), dass die Nachkommenschaft wenigstens ebenso viel Vorteil daraus ziehen kann, als sich die jetzt lebende Generation zueignet.“
Original Beans sucht, schützt und verarbeitet die seltensten Kakaosorten der Welt zu Gourmet-Schokolade, gibt so tausenden Bauernfamilien eine neue und faire Einkommensquelle und forstet gleichzeitig den bedrohten Regenwald wieder auf.





Erfahre den Geschmack einzigartiger Orte und erhalte sie